Kommunikation im Grenzbereich: Arzt, Patient und Internet

Immer mehr Patienten nutzen das Internet auch für die Suche nach Antworten in Bezug auf die eigene Gesundheit. Neben einem möglichen Wissenszuwachs resultiert hieraus leider oft auch eine Verunsicherung, gelegentlich auch eine Beeinflussung durch auf den ersten Blick nicht ersichtlich kommerziell ausgerichteten Internetseiten.

Das Internet lässt sich aber auch im Sinne einer partnerschaftlichen Entscheidungsfindung nutzen, wenn die richtigen Quellen bekannt sind und den Patienten empfohlen werden. Wichtig für Patienten ist auch die Kenntnis über Bewertungskriterien für medizinische Informationen im Netz.

In diesem Kurs werden rechtliche Aspekte einer Information durch die eigene Praxishomepage, nützliche unabhängige Informationsseiten sowie Bewertungskriterien für medizinische Informationen vorgestellt. Behandelt werden auch die oftmals sehr problematischen Arztbewertungsportale und soziale Netzwerke.